Aktuelles

Kommende Veranstaltungen


Fachtagung Social Talk 2020 - Save the Date

Das Undenkbare managen: Vom Krisenmodus zum Business as (un)usual

Am 10.11.2020 findet zum achten Mal die Fachtagung Social Talk in Darmstadt statt. Eingeladen sind Führungskräfte und Fachleute aus Wissenschaft und Praxis, um über aktuelle Themen in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft zu diskutieren und Antworten zu den wichtigen Fragen des Dritten Sektors zu finden.



Kommentar

01.09.2020, bürgerAktiv, Ausgabe September

 Mehr Zivilgesellschaft wagen

 

Im Interview mit bürgerAktiv wirft der Prof. Dr. Michael Vilain dem Staat vor, die Zivilgesellschaft zu gängeln. „Eine Jugendfreizeit, die früher spontan organisiert werden konnte, ist heute mit erheblichen rechtlichen Auflagen in Bezug auf Jugendschutz, Hygiene und Sicherheit verbunden. Jede Regelung für sich mag sinnvoll sein, in der Summe kommt es aber zu einer massiven Einschränkung von Freiheitsgraden. Schnelles, direktes Handeln, eine Stärke der Zivilgesellschaft, ist kaum noch möglich“, sagt er. Um die Unabhängigkeit der Zivilgesellschaft zu bewahren, sei eine Form der Ressourcengewinnung nötig, die unabhängig von Wirtschaft und Staat Mittel einspielt. Zum Artikel


Neuigkeiten aus der Hochschule


Nonprofit-Management an der Evangelischen Hochschule Darmstadt

16.09.2020

Mit Sonne und Abstand ins neue Studium

Berufsbegleitender Master in Nonprofit-Management beginnt an der EHD wieder in Präsenz

Als erster Studiengang zum Wintersemester 2020/21 startete heute an der EHD der Master Nonprofit-Management erstmalig wieder in Präsenz. „Mit Abstand, Hygieneregeln und Alltagsmaske ist es eine ganz neue Situation“, ist sich Prof. Dr. Michael Vilain, Vizepräsident für Forschung und Internationales der EHD, bewusst. „Aber es ist schön, dass sich nach der langen Abwesenheit der Studierenden die Hochschule nun wieder mit Leben füllt.“ Die Aus- und Weiterbildung von Führungskräften für den Dritten Sektor wird nun an der EHD aus einer Mischung von Präsenz und digitalisierter Lehre stattfinden, so dass der Studienbetrieb weiterhin jederzeit sichergestellt ist. 

Wir freuen uns mit den neuen Studierenden auf ein spannendes und lehrreiches Semester. Herzlich Willkommen zurück an der EHD!


Neuigkeiten aus IZGS-Projekten


07.09.2020

Publikationen zum Projekt "Gesundheitszentrum Spork - Aufbau und Verstetigung eines wirtschaftlich tragfähigen, interdisziplinären und zivilgesellschaftlichen Wertschöpfungsnetzwerkes im Quartier Bocholt Spork" jetzt online


01.07.2020, Online

"Tschüss GESCCO ..." - Digitales Abschlusstreffen mit allen Senior_innen aus dem IZGS-Projekt GESCCO

Die Abschlussveranstaltung im IZGS Projekt GESCCO fand mit den Senior_innen digital statt. | Foto: IZGS
Die Abschlussveranstaltung im IZGS Projekt GESCCO fand mit den Senior_innen digital statt. | Foto: IZGS

Am 01. Juli haben wir in unserem IZGS Projekt GESCCO ein großes digitales Wiedersehen mit allen Seniorinnen und Senioren gefeiert und uns im virtuellen Raum gemeinsam getroffen. In der digitalen Abschlussveranstaltung haben wir allen Seniorinnen und Senioren die Ergebnisse von GESCCO noch einmal vorgestellt und zugleich von ihnen gehört, wie sie gemeinsam mit GESCCO vernetzt durch die bisherige Corona-Pandemie gekommen sind.

 

Das mehrjährige Projekt GESCCO zielte darauf auf, Senioren und Seniorinnen neu zu vernetzen. Innerhalb von selbstorganisierten Netzwerken wurden und werden kleinere Bedarfe eigenständig erkannt und entsprechende Hilfen geleistet (z.B. Einkaufshilfe oder Fahrtgemeinschaften). Ergänzt werden diese sogenannten Sharing-Netzwerke durch ein Caring- Netzwerk, bestehend aus professionellen Akteuren (Wohlfahrtsverbände und Kommunen), die über die selbstorganisierten Angebote hinausgehende Bedarfe erkennen und diese durch professionelle Angebote decken. 


30.03.2020

Projekt DIGEL startet im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Das Projekt „Digitales Engagement auf dem Land – Eine qualitative Bestandsaufnahme individueller und gesellschaftspolitischer Gelingensbedingungen für innovative Engagementformen im ländlichen Raum“, kurz DIGEL, untersucht ausgehend von bekannten Forschungslücken Formen und Gelingensfaktoren digitalen ehrenamtlichen

Engagements im ländlichen Raum. In den nächsten drei Jahren wird vom Institut für Zukunftsfragen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft (IZGS) anhand von Recherchen und Befragungen der aktuelle Stand des digitalen Engagements im

ländlichen Raum erfasst, systematisiert und beschrieben. Zudem werden gelungene Beispiele für digitales Engagement im ländlichen Raum identifiziert und vor dem Hintergrund der Besonderheiten ländlicher Gebiete als Portraits im Sinne von

Best-Practice Beispielen dargestellt.

DIGEL leistet somit sowohl einen wichtigen Beitrag zur grundsätzlichen Systematisierung und Kartographierung der

Formen digitalen Engagements in Deutschland als auch zum Verständnis der spezifischen Engagementbedingungen im ländlichen Raum unter besonderer Berücksichtigung der spezifischen räumlichen, sozialen, institutionellen und

organisatorischen Rahmenbedingungen. Ein besonderes Augenmerk legt DIGEL dabei auf den (Rück-)Transfer der gewonnen Erkenntnisse in die Praxis.


20.03.2020, Offenbach

Senior_innen aus dem IZGS-Projekt GESCCO bleiben trotz Corona-Krise eigenständig, vernetzt und aktiv

Am Freitag erreichte uns von einer Seniorin aus dem IZGS Projekt GESCCO eine SMS, über die wir uns sehr gefreut haben und hier veröffentlichen möchten. In dieser nicht ganz einfachen Zeit ein tolles Zeichen! Liebe Seniorinnen und Senioren: Bleiben Sie gesund und untereinander in Kontakt!

 

Das mehrjährige Projekt GESCCO zielte darauf auf, Senioren und Seniorinnen neu zu vernetzen. Innerhalb von selbstorganisierten Netzwerken wurden und werden kleinere Bedarfe eigenständig erkannt und entsprechende Hilfen geleistet (z.B. Einkaufshilfe oder Fahrtgemeinschaften). Ergänzt werden diese sogenannten Sharing-Netzwerke durch ein Caring- Netzwerk, bestehend aus professionellen Akteuren (Wohlfahrtsverbände und Kommunen), die über die selbstorganisierten Angebote hinausgehende Bedarfe erkennen und diese durch professionelle Angebote decken. 


14.02.2020, Bocholt 

Abschlussveranstaltung des Projektes „Gesundheitszentrum Spork – Aufbau und Verstetigung eines wirtschaftlich tragfähigen, interdisziplinären und zivilgesellschaftlichen Wertschöpfungsnetzwerkes im Quartier“

Über 40 geladene Gäste kamen am Freitag, 14. Februar 2020 zur Abschlussveranstaltung des Modellprojekts ins Europahaus in Bocholt. Die Projektinitiatoren berichteten von den Anfängen, ehrenamtliche Gesundheitsbegleiter und Akteure vom Nutzen des gegenseitigen Austauschs und Nutzer von dem niedrigschwelligen Angebot, das zwischenzeitlich im Gesundheitszentrum im LUDGERUSHOF angeboten wird. Seit 2017 hat der Verein Leben im Alter gemeinsam mit der Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. (FfG) / Institut für Gerontologie an der TU Dortmund und dem Institut für Zukunftsfragen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft (IZGS) der Evangelischen Hochschule Darmstadt die Entwicklung des Gesundheitszentrums und der Angebote vorangetrieben....

Zum Artikel



Kommende Vorträge


Aufgrund der Kontaktbeschränkung finden Vorträge derzeit nur online statt.

 



Rückblick Vorträge


Foto: Land.NRW
Foto: Land.NRW

26.03.2020, Digital

Zukunftsvisionen für das Engagement

Digitale Engagementkongresswoche NRW | Digital 

Vortrag von Prof. Dr. Michael Vilain

Weitere Infos zur Veranstaltung und dem Vortrag


Prof. Dr. Michael Vilain (IZGS der EHD) stellt beim Kongress "Warum Netzwerkforschung?" Analysemethoden zur Identifikation von lokalen Engagementnetzwerken im ländlichen Raum vor. | Foto: IZGS
Prof. Dr. Michael Vilain (IZGS der EHD) stellt beim Kongress "Warum Netzwerkforschung?" Analysemethoden zur Identifikation von lokalen Engagementnetzwerken im ländlichen Raum vor. | Foto: IZGS

04.03.2020, Darmstadt

Identifikation und Analyse lokaler Engagementnetzwerke im ländlichen Raum

Kongress "Warum Netzwerkforschung?"|  Schader-Stiftung und Deutsche Gesellschaft für Netzwerkforschung (DGNet)

Vortrag von Prof. Dr. Michael Vilain und Dr. Matthias Heuberger

Weitere Infos zur Veranstaltung und dem Vortrag


Dr. Matthias Heuberger (IZGS der EHD) stellt beim Kongress "Warum Netzwerkforschung?"das am IZGS entwickelte Netzwerkradar vor. | Foto: IZGS
Dr. Matthias Heuberger (IZGS der EHD) stellt beim Kongress "Warum Netzwerkforschung?"das am IZGS entwickelte Netzwerkradar vor. | Foto: IZGS

03.03.2020, Darmstadt

Das Netzwerkradar: Analyse-Tool zur strategischen Planung und Visualisierung von Netzwerken

Kongress "Warum Netzwerkforschung?"|  Schader-Stiftung und Deutsche Gesellschaft für Netzwerkforschung (DGNet)

Vortrag von Dr. Matthias Heuberger

Weitere Infos zur Veranstaltung und dem Vortrag


03.03.2020, Stuttgart

Plattformen: Chancen und Herausforderungen für die Sozialwirtschaft

Mit Plattformen besser leben und arbeiten Digitale Plattformen - die zukünftigen Vertriebswege auch für Versorgung und Pflege? |  Diakonie Württemberg

Vortrag von Prof. Dr. Michael Vilain

Weitere Infos zur Veranstaltung und dem Vortrag



Presse

Eine Auswahl von aktuellen Berichten über das IZGS finden Sie hier:

 

Bundesministerium für Bildung und Forschung, 02.04.2020 

Viel mehr als nur ein Zeitvertreib

Wie digitale Kompetenzen Senioren durch die Krise helfen

Zum Artikel

 

Darmstadt / Bocholt, 18.02.2020

Pressemitteilung IZGS der EHD

Abschlussveranstaltung des Projektes „Gesundheitszentrum Spork – Aufbau und Verstetigung eines wirtschaftlich tragfähigen, interdisziplinären und zivilgesellschaftlichen Wertschöpfungsnetzwerkes im Quartier“

Zum Artikel

 



Aktuelle Publikationen und Beiträge

Vilain, Michael; Heuberger, Matthias; Schulz, Carmen; Brauckmann, Meinulf, Borgert, Sebastian; Unland, Andrea (2020): Aufbau und Entwicklung von Gesundheitsnetzwerken im ländlichen Raum. Gesundheitszentrum Spork: Aufbau und Verstetigung eines wirtschaftlich tragfähigen, interdisziplinären und zivilgesellschaftlichen Wertschöpfungsnetzwerkes im Quartier, Band 2.

 

Social Talk 2017, IZGS der EHD
Tagungsband des Social Talk 2017

In Erscheinung: Wege in die digitale Zukunft. Was bedeuten Smart Living, Big Data, Robotik & Co für die Sozialwirtschaft? Tagungsband zum Social Talk 2017. Herausgegeben von Prof. Dr. Michael Vilain, 2020. (Zukunftsfragen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Bd. 2.)

Vilain, Michael (2020): Sozialwirtschaft in der Digitalen Transformation. In: Ernst, Gerhard; Zühlke-Robinet, Klaus; Finking, Gerhard; Bach, Ursula (Hrsg.) (2020): Digitale Transformation. Arbeit in Dienstleistungssystemen. Nomos, Baden-Baden, S. 89-107.

Vilain, Michael und Heuberger, Matthias (2020): Hausnotruf ade?! Hybride Dienstleistungsmodelle für das Leben im Alter daheim. In: Brandl, Paul und Prinz, Thomas (Hrsg.): Innovationen bei sozialen Dienstleistungen.Theoretische Ansätze für eine innovative Zukunft. Band 1. Walhalla Verlag, Regensburg, S. 215-235.

Weitere Infos zur Publikaton.

 

Vilain, Michael und Heuberger, Matthias (2020): Smart Metering zur Umsetzung innovativer häuslicher Monitoring- und Alarmierungssysteme in Technik-Service-Verbünden.  In: Brandl, Paul und Prinz, Thomas (Hrsg.): Innovationen bei sozialen Dienstleistungen. Praktische Ansätze für eine innovative Zukunft. Band 2. Walhalla Verlag, Regensburg, S. 19-30.

Weitere Infos zur Publikaton.

 

Heuberger, Matthias und Vilain, Michael (2020): Von der Dienstleistung zur Gemeinschaft. Durch die Integration von digitalen Netzwerken, ehrenamtlichem Engagement und Dienstleistungen zu innovativen Formen der Leistungserbringung. In: Brandl, Paul und Prinz, Thomas (Hrsg.): Innovationen bei sozialen Dienstleistungen. Praktische Ansätze für eine innovative Zukunft. Band 2. Walhalla Verlag, Regensburg, S. 75-83.  

Weitere Infos zur Publikaton.

 

Vilain, Michael (2019): Disruptive Wirkungen der Digitalisierung in der Sozialwirtschaft. In: Kongress der Sozialwirtschaft (2019): Führung gestaltet. Generationenwechsel - Digitalisierung - Kulturwandel. Nomos, Baden-Baden, S. 43-71.

Eine Bestellmöglichkeit finden Sie hier.

 

 

Social Talk 2016, IZGS der EHD
Tagungsband des Social Talk 2016

Crowds, Movements & Communities?!

Potenziale und Herausforderungen des Managements in Netzwerken

Tagungsband zum Social Talk 2016

Herausgegeben von Prof. Dr. Michael Vilain und Sebastian Wegner, M.A.

2018, 224 S., geb., 44,– €, ISBN 978-3-8487-4023-9

(Zukunftsfragen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Bd. 1) Bestellformular oder zur Online-Bestellung