· 

Führung als organisationspädagogische Kategorie. Eine praxistheoretische Rekonstruktion von Führung in organisationalen Lernprozessen.

Schröer, Andreas (2016):

Führung als organisationspädagogische Kategorie. Eine praxistheoretische Rekonstruktion von Führung in organisationalen Lernprozessen.

In: Andreas Schröer; Michael Göhlich; Susanne M. Weber; Henning Pätzold: (Hrsg.): Organisation und Theorie. Beiträge der Kommission Organisationspädagogik. Wiesbaden: Springer VS, S. 221-234.


Zusammenfassung der Beitrages

Aktuelle Führungstheorien rücken von der gängigen Vorstellung ab, Führung zeichne sich dadurch aus, dass ein Individuum eine Gruppe von Individuen beeinfl usst, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen (Northouse, 2010). Die Konzeptionen eines „Shared Leadership“ (Pearce/Conger, 2003) oder „Distributed Leadership“ (Gronn, 2002) betonen den relationalen Charakter von Führung. Dabei wird diskutiert, wie sich durch die innerorganisationale oder gar organisationsübergreifende Verteilung von Führungsaufgaben auf unterschiedliche Personen, der Charakter von Führung verändert.


Weitere Informationen zur Publikation hier