Bits und Bytes: Markt ade?

Kubon-Gilke, Gisela; Emanuel, Markus; Gilke, Claus; Kirchhoff-Kestel, Susanne; Vilain, Michael (2019): Bits und Bytes: Markt ade? Wirtschaftliche und gesellschaftliche Konsequenzen der Digitalisierung und Folgen für eine humane Arbeitswelt. Schriften zu Transformationen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft, Band 1. Metropolis-Verlag, Marburg.


Zusammenfassung der Publikation

Die Digitalisierung wird als vierte Stufe der technischen Entwicklung bezeichnet. Das bedeutet tiefgreifende Veränderungen in allen gesellschaftlichen Bereichen wie dem Arbeitsleben, dem Privatleben, der Politik u.a. In diesem Band werden verschiedene Ebenen diskutiert, die disruptive Veränderungen erfahren können, die also transformativen Charakter haben: Technik, Arbeitsleben, betriebliche Organisationsformen bis hin zu Demokratieformen. Bestimmte Themen, wie die Zukunft der Arbeitswelt, werden in der Literatur bereits intensiv diskutiert. In diesem Band geht es ergänzend insbesondere um die grundsätzliche Frage, wie die Digitalisierung auf verschiedene Koordinationsformen des Wirtschaftens - Markt, zentrale Steuerung, Reziprozitätssysteme - wirkt und wie sich dadurch der Mix dieser Systeme verändern könnte. Ein zentrales Ergebnis ist, dass der Transformationsprozess nicht aus sich heraus eine bessere Allokation sowie Chancen- und Partizipationsgerechtigkeit garantiert, sondern politisch gesteuert werden muss, um diese Ziele zu erreichen. Dazu sind voneinander unabhängige Einzelmaßnahmen nicht zielführend. Es bedarf vielmehr einer anderen Form abgestimmter und "planvoller" Politik zur Begleitung und Steuerung der Umgestaltung im Kontext der Digitalisierung.


Weitere Informationen zur Publikation hier


Kommentar schreiben

Kommentare: 0