· 

Kostenloser hybrider Nachhaltigkeitstag "WIR. ALLE. NACHHALTIG. JETZT." am 10. Mai 2022

Anmeldung

Der Nachhaltigkeitstag wird als Hybridveranstaltung angeboten. Das heißt, dass eine Teilnahme sowohl vor Ort als auch online per Zoom-Stream möglich ist. 

Anmeldeschluss für die Teilnahme vor Ort ist der 3. Mai 2022.

(Bitte beachten Sie: Eine Registrierung für eine Online-Teilnahme berechtigt nicht zur Teilnahme vor Ort)

Download
Flyer und Programm
2022_Nachhaltigkeitstag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 818.8 KB
Download
Hygienebestimmungen
Corona_Massnahmenkonzept.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.5 KB

10.05.22  |  Evangelische Hochschule Darmstadt und digital

"Nachdem das Thema der Nachhaltigkeit die Arbeit am Institut für Zukunftsfragen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft (IZGS) in den letzten Jahren bereits stark geprägt hat, freuen wir ganz besonders über diesen Nachhaltigkeitstag, der sich nicht nur an Studierende richtet", sagt Prof. Dr. Michael Vilain (Vizepräsident für Forschung und Internationales der Evangelischen Hochschule Darmstadt und geschäftsführender Direktor des IZGS der EHD).

 

Der Nachhaltigkeitstag ist eine gemeinsame Veranstaltung der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ), der Evangelischen Hochschule in Darmstadt (EHD) und der Hochschule Darmstadt (h_da) und findet am 10. Mai an der EHD und digital statt.

 

Als Orte des Lernens und Entwickelns sind sich die Hochschulen ihrer besonderen Verantwortung für eine nachhaltige Zukunft bewusst. Dies umfasst nicht nur die nachhaltige Bildung der nächsten Generation, sondern setzt darüber hinaus eine aktive Verfolgung aller 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen auch im eigenen Haus voraus.

 

Der Nachhaltigkeitstag der Landeszentrale für politische Bildung Hessen, der Hochschule Darmstadt und der Evangelischen Hochschule Darmstadt nähert sich diesen Herausforderungen auf unterschiedlichen Wegen:

 

In drei Vorträgen werden ausgesuchte wissenschaftliche Erkenntnisse durch Expert*innen auf den Gebieten soziale Innovation, Entwicklungsökonomie und Sustainable Change präsentiert und zur gemeinsamen Diskussion gestellt.

 

Der Nachhaltigkeitstag wird als Hybridveranstaltung angeboten. Das heißt, dass eine Teilnahme sowohl vor Ort als auch online per Zoom-Stream möglich ist.

 

Programm

 

9.00 Uhr

Begrüßung durch Prof. Dr. Michael Vilain (EHD), h_da und HLZ

 

9.10 – 10.10 Uhr

Vortrag: „Das System Erde“, Hannes Petrischak

 

10.10 – 10.25 Uhr

Zeit für Nachfragen

 

10.25 – 10.40 Uhr

Pause

 

10.40 – 11.15 Uhr

Vortrag: „Nachhaltige Digitalisierung“, Michael von Hauff

 

11.15 – 11.30 Uhr

Zeit für Nachfragen

 

11.30 – 12.05 Uhr

Vortrag: „Die Potenziale der Digitalisierung zur Förderung sozialer Innovationen“, Jana Rückert-John

 

12.05 – 12.20 Uhr

Zeit für Nachfragen

 

12.20 – 13.10 Uhr

Mittagspause, Foodtruck Jumbo African Dishes

 

13.10 – 13.45 Uhr

Vortrag: „Digitalisierung, Arbeitsmarkt und Nachhaltigkeit“, Uwe Blien

 

13.45 – 14.00 Uhr

Zeit für Nachfragen

 

14.00 – 15.00 Uhr

Abschlussdiskussion und Verabschiedung

 

Referentin, Referenten und Moderator

 

Prof. Dr. Uwe Blien

Studium der Volkswirtschaftslehre und Soziologie in Regensburg. Seit 2008 Professor für Soziologie, insbesondere Arbeitsmarkt- und Regionalforschung an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg. Leiter des Forschungsbereichs „Regionale Arbeitsmärkte“ am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit. Themenschwerpunkte u.a. regionale Arbeitsmärkte, Arbeitsmarktpolitik, Nachhaltigkeit, ökonomische Folgen des technischen Fortschritts.

 

Prof. Dr. Jana Rückert-John

Studium der Sozialwissenschaften in Berlin und Oldenburg. Seit 2014 Professorin für Soziologie des Essens an der Hochschule Fulda. Gründungsmitglied des Instituts für Sozialinnovation (ISInova e. V.), Gesellschafterin des Instituts für Sozialinnovation Consulting UG (ISIconsult), Vorsitzende des „Netzwerkes Ernährungskultur“ und Sprecherin der Sektion „Land-, Agrar- und Ernährungssoziologie“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie.

 

Prof. Dr. Michael von Hauff

Studium der Volkswirtschaftslehre an der University of Augusta / Georgia (USA) und den Universitäten Stuttgart und Konstanz. Seit 1991 Hochschullehrer an der TU Kaiserslautern. Gastprofessor an der University of Delhi, GastvoC rlesungen an der Nanyang Technological University/Singapur, der Yawaharlal Nehru University /Delhi und dem Institute of Economics Yangon / Myanmar. Forschungsschwerpunkte u. a. Nachhaltigkeitsökonomie und Entwicklungsökonomie.

 

Dr. Hannes Petrischak

Leiter des Geschäftsbereichs Naturschutz der Heinz Sielmann Stiftung, Dozent im berufsbegleitenden Masterstudiengang „Sustainable Change – Vom Wissen zum Handeln“ am Umwelt-Campus Birkenfeld (Hochschule Trier). Bis 2016 war der Biologe Geschäftsführer der Stiftung Forum für Verantwortung und gestaltete dort die bundesweite Bildungsinitiative „Mut zur Nachhaltigkeit“ mit.

 

Moderation:

Hans Jessen

Studium der Politikwissenschaft, Soziologie und Germanistik an der Universität Hannover. Ab 1977 journalistisch vielfältig tätig. Ab 1999 Korrespondent beim ARD-Hauptstadtstudio, von 2010 bis 2014 Reporter für Tagesschau und Tagesthemen und Chef vom Dienst des Berichts aus Berlin. Seit 2015 wieder freier Journalist und Publizist sowie Moderator politischer und kultureller Veranstaltungen. Schwerpunkte: Außenpolitik, Bildungs- und Forschungspolitik, Umweltpolitik, Entwicklungszusammenarbeit.