· 

Rezension zu "Außer Konkurrenz. Sozialpolitik im Spannungsfeld von Markt, Zentralsteuerung und Traditionssystemen"

Vilain, Michael (2015): Rezension vom 14.04.2015 zu:

Kubon-Gilke, Gisela (2013): Außer Konkurrenz. Sozialpolitik im Spannungsfeld von Markt, Zentralsteuerung und Traditionssystemen. Ein Lehrbuch und mehr über Ökonomie und Sozialpolitik.

Metropolis-Verlag (Marburg) 2., aktualisierte und erweiterte Auflage.


Zusammenfassung der Rezension

„Außer Konkurrenz“ ist dieses Buch mit seinem konzeptionellen Entwurf eines Theorieinventars der Sozialpolitik fürwahr. Das gilt sowohl im Hinblick auf Inhalt als auch Stil. Für den Leser stellt es mit seinen etwa 750 Seiten eine echte Mammutaufgabe dar. Da die Kapitel stringent aufeinander aufbauen, eignet es sich kaum als Nachschlagewerk. Es bleibt also nur, vorne zu beginnen und sich durchzuarbeiten. Doch diese Mühe lohnt. Geboten wird nicht nur ein profunder Einblick in Funktionsweisen bundesdeutscher Sozialpolitik, sondern auch das Rüstzeug zu dessen (ökonomischer) Analyse. Unterstützt durch die illustrierenden Alltagsbeispiele und die zur Diskussion gestellten realen sozialpolitischen Probleme zielt es ganz im Sinne des neoliberalen Menschenbilds auf die Befähigung des Lesers. Eine hervorragende Verbindung von Fach- und Lehrbuch, die Studierenden der Sozialen Arbeit den Zugang nicht versperrt und Studierende der Ökonomik durchaus fordert. Aber nicht nur für Studierende ist das Werk eine bereichernde Lektüre. Auch Praktiker und Wissenschaftler verschiedenster Fachrichtungen profitieren von der Grenzen überwindenden Perspektive, die es immer wieder schafft, Diskursstränge der Sozialwissenschaften wie Inklusion, (Un-) Gerechtigkeit, Bildung oder Ausgrenzung mit denen der Ökonomie zu verknüpfen und dabei helfen kann, sozialpolitische Positionierungen für die eigene Organisation zu finden.


Weitere Informationen zur Publikation hier